Fruchtsaft
deutsch   english   francais   espanol  
X
Diese Seite bei Linkarena hinzufügen

Diese Seite zu Delicious hinzufügen

Diese Seite bei Google bookmarken

digg this

Diese Seite bei linkedin hinzufügen
 

Lexikon

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | XYZ

A

Agavendicksaft
Aus dem Herz der Agave wird der Agavensirup gewonnen. Erhitzt man die Agave fließt der Saft heraus, der dann eingekocht wird. Der Dicksaft hat ein relativ neutrales Aroma und eine karamellartige Konsistenz, die den Eigengeschmack der gesüßten Speisen hervorhebt. Man kann ihn wie Apfel- oder Birnendicksaft verwenden.

Apfeldicksaft
Kann auch als Apfelsüsse bezeichnet werden. Hier werden die Äpfel zu Saft gepresst und eingedampft. Neun Kilo Äpfel werden benötigt, um 1 Kilo Apfeldicksaft herzustellen. Apfeldicksaft hat ein typisches Fruchtaroma und schmeckt leicht säuerlich. Apfeldicksaft kann zu vielen Desserts gereicht werden, er rundet Müsli und Milchprodukte ab und kann auch zu herzhaften Soßen angeboten werden.

Apfelessig
Ein altes Hausmittel wurde neu entdeckt: Apfelessig sei gesund - so einfach lassen sich die Untersuchungen zu dem alten Hausmittel auf den Punkt bringen. Viele der Vitamine und Spurenelemente, die auch im Apfel vorkommen, bleiben durch den natürlichen Gärungsprozess zu Essig erhalten und werden sogar konserviert. Wichtig ist, dass der Apfelessig naturtrüb ist und nicht erhitzt wird. Naturtrüber Apfelessig wird durch biologische Gärung von Apfelwein gewonnen. Als Basis für den Apfelwein dient am besten naturtrüber Apfelsaft, der als Direktsaft gekeltert wurde.

Arbeitskreis für Ernährungsforschung
Der Arbeitskreis für Ernährungsforschung (AKE) ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Bad Vilbel. Er wurde 1970 von dem Arzt Udo Renzenbrink gegründet, um die Grundlagen ganzheitlicher, ökologischer Ernährung zu erforschen und bekannter zu machen. Grundlage ihrer Arbeit ist die Anthroposophie. Sie möchten Orientierung schaffen, Forschungen anregen und Fragen aufgreifen. Der Arbeitskreis für Ernährung weist darauf hin, dass bewusste Ernährung gesundheitsvorbeugend wirken kann. Sie empfehlen deshalb ökologische Lebensmittel, besonders biologisch-dynamische Produkte, gekennzeichnet durch ihre sozialverträgliche Herstellung und Verbreitung.

Aromasicherungsverfahren
Durch einen modernen Druckfüller in Kombination mit einer Entgasungsanlage bei gleichzeitiger Aromarückgewinnung gelingt es uns heute ohne Verluste von Aromen abzufüllen.

Beim Abfüllen ist die Aufgabe möglichst qualitätsschonend, aber gleichzeitig sicher im Sinne der Mikrobiologie zu produzieren. Die Säfte werden heiß in Flaschen abgefüllt (ca. 80°C - 90°C) und im Anschluss werden die Flaschen mit Wasser zurückgekühlt, wobei die Abwärme zurückgewonnen wird.
Das Know-How bei diesem Prozess ist, die im Getränk enthaltene Luft zu entfernen, ohne dass die enthaltenen flüchtigen Aromastoffe verloren gehen. Hierzu wird bei einer Temperatur zwischen 50°C und 60°C das Getränk in einem Tank unter Vakuum versprüht, so dass sich Luft oder andere gelöste Gase vom Getränk trennen. Unvermeidlich werden bei diesem Vorgang auch Aromastoffe mit abgetrennt.
Um diese Aromastoffe zurückzugewinnen, wird über zwei Temperaturstufen bei zuerst 20° und später 3°C das Luft/Aromagemisch abgekühlt. Die Aromastoffe kondensieren zu einer Flüssigkeit, die dem Getränk wieder hinzudosiert wird. Somit gehen keine Aromastoffe verloren.

Das entgaste, aber mit den Aromastoffen ergänzte Getränk wird anschließend auf Abfülltempertatur erhitzt und in die Abfüllmaschine geleitet. Der Druckfüller ist ein geschlossenes Sysem. Das bedeutet, keine Aussenluft berührt das Getränk und keine Aromastoffe entweichen. Das vorhandene geschmacksgebende Aroma ist bestmöglich gesichert.

Ayurveda
Die Wissenschaft vom langen und gesunden Leben. Ayurveda - wörtlich "die Wissenschaft vom Leben" ist die älteste Heilkunde der Welt. Grundphilosophie des Ayurveda ist der Respekt vor dem einzelnen Individuum: Jeder Mensch wird als einmalige Persönlichkeit in ihrer einzigartigen Welt angesehen. "AYUS" (Sanskrit: "Leben") bedeutet die "Einheit von Körper, Seele, Geist und Umwelt". Es umfasst das Wissen um die Gesetzmäßigkeiten des Lebens in einem übergreifenden Sinne, in dem das Leben nicht auf den materiellen Körper beschränkt wird. "VEDA" (Sanskrit: "Wissen") heißt im ursprünglichen Sinne eine "ganzheitliche Betrachtung", die neben objektiven Tatsachen vor allem auch die menschliche Erfahrung mit einbezieht. In diesem Sinne ist Ayurveda auch eine Erfahrungsheilkunde und kann als die älteste Ganzheitsmedizin bezeichnet werden. Es behandelt den Aufbau des Menschen und seine Gesunderhaltung durch natürliche Methoden. Dabei stehen der Mensch und nicht die Krankheit im Mittelpunkt. Insofern ist Ayurveda eine ideale Ergänzung zur westlichen Medizin.